Die Entstehung des Vereins Profil Lavesstrasse/Warmbüchenviertel

Auf Initiative von einigen Geschäftsleuten bildet sich 2005 eine Interessen-
gemeinschaft, die den Bedarf und den Willen der Einzelhändler, Gewerbe-
treibende und Hauseigentümer zeigt, sich zusammen für die Interessen und
die Profilierung der Lavesstr. und dem Warmbüchenviertel einzusetzen. Mit
gezielten Maßnahmen soll der Wirtschaftsstandort gestärkt werden. Im
Vordergrund stehen Ziele wie Marketing, Verschönerung des Quartiers
und Leerstände von Geschäften abzubauen.

Mit diesen Zielen vor Augen gründet sich dann am 10.03.2006 der Verein Lavesstrasse/Warmbüchenviertel (kurz: PLW), Von Anfang an wurde der
Verein von KORIS (Büro für integrative Stadtteilarbeit) und Vertreter von
den Fraktionen, der IHK und der Stadt Hannover, die mit Rat und Tat zur
Seite standen, unterstützt.

Als eine erste Aufwertung organisierte der Verein die Begrünung des Viertel,
die Gewerbetreibenden stellten vor Ihren Geschäften Kübel mit Buchsbäumen
auf. Eine zweite, umfangreichere Aktion war die Neugestaltung des heutigen
Lavesplatz durch Umgestaltung der Flächen und der Pflanzung von Bäumen.
Der Lavesplatz liegt direkt an der Lavesstrasse dort wo sich Dieterichsstrasse
und Warmbüchenstrasse mit ihr treffen und ist somit auch ein Symbol für den Zusammenschluss. Am 7.September 2007 wurde der Platz, mit Vertretern aus
Politik und Gesellschaft feierlich eingeweiht. Um das Viertel mit noch mehr leben
zu füllen und Menschen einzuladen die das Quartier nicht kennen organisiert der
Verein in Regelmäßigen Abständen Feste, die meist auf dem Lavesplatz abge-
halten werden. Unter VERANSTALTUNGEN können aktuelle, zukünftige und
vergange Feste eingesehen werden. Durch diese und kommende Aktionen
konnte der Verein schon viele neue Mitglieder gewinnen, die Qualität des
Viertels wurde aufgewertet und Leerstände sind zurück gegangen.